Suche
  • info@psychologie-amer.de
  • 0176-55168745
Suche Menü

VERTRAULICHKEIT

 … ganz groß geschrieben!

Es kommt vor, dass Menschen sich letztlich nicht in Therapie, Beratung begeben, weil Sie sich um die Verschwiegenheit sorgen. Schließlich erfahren wir im (elektronischen) Alltag immer häufiger, dass wir immer weniger Kontrolle über unsere personenbezogenen „Daten“ haben.

Deshalb ist es mir ein Anliegen, Ihnen zu versichern, dass alles was Sie sagen, vollkommen vertraulich ist und ich der Schweigepflicht unterliege. Selbst im Rahmen kollegialer Intervision und Supervision „dürfen Informationen über PatientInnen nur in anonymisierter Form im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes verwendet werden. Die Anonymisierung muss sicherstellen, dass keinerlei Rückschlüsse auf die Person der PatientIn erfolgen können..“ (Zitat aus der Berufsordnung für die Psychologischen Psychotherapeuten, siehe auch Merkblatt Psychotherapie Absatz zur Schweigepflicht).

Z.B.:
Sollten wir uns auf der Straße begegnen, lasse ich mir nicht anmerken, ob Sie mein Patient sind … außer Sie entscheiden das anders.
Ihren Angehörigen gegenüber werde ich keinerlei Aussagen tätigen … außer Sie entscheiden es anders.

Sollte allerdings ein Patient sich oder andere gefährden, so bin ich verpflichtet, zwischen Schweigepflicht, Schutz des Patienten, Schutz eines Dritten bzw. dem Allgemeinwohl abzuwägen und gegebenenfalls Maßnahmen zum Schutz des Patienten oder Dritter zu ergreifen.

Ich bin gesetzlich zur Dokumentation verpflichtet; aber auch, dass ich diese sicher verwahre und gegenüber Zugriffen unbefugter Dritter umfassend schütze.