Suche
  • info@psychologie-amer.de
  • 0176-55168745
Suche Menü

Psychotherapie

…ist ratsam, wenn Sie an einem seelischen Problem leiden und dieses nicht allein bewältigen können. Psychotherapie ist die Behandlung von psychischen Störungen mit Krankheitswert.  Scheuen Sie sich ebenso wenig wie bei körperlichen Erkrankungen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen! Je größer Ihre persönliche Bereitschaft ist, sich mit Ihren Problemen auseinander zu setzen und daran zu arbeiten, desto besser sind die Aussichten auf eine Besserung.

Der Gesetzgeber lässt regelmässig Methoden, die zur Behandlung von Kranken eingesetzt werden sollen, auf ihre Wirksamkeit hin wissenschaftlich überprüfen. Die psychotherapeutischen Verfahren Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie sowie Psychoanalyse sind als erfolgreiche Behandlungsverfahren anerkannt. Diese drei Therapierichtungen unterscheiden sich in den Methoden, die eingesetzt werden, wie auch hinsichtlich der Therapiedauer. Bei den drei erwähnten Behandlungsverfahren werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen, sofern sie von entsprechend approbierten (staatlich zugelassenen) Psychologen oder Ärzten angewandt werden. Heilpraktiker beispielsweise haben keine Approbation. Ich biete die Verhaltenstherapie an, das kürzeste und wissenschaftlich am besten untersuchte Verfahren.

Anforderungen an den Patienten

Im Gegensatz zu einer ärztlich psychiatrischen Behandlung  (siehe auch Wer ist wer?) verlangt eine Psychotherapie ein deutlich höheres Maß an Mitarbeit. Sie werden erfahren, dass sie ohne aktive Mitarbeit kaum Fortschritte machen. Eine Veränderung ist nur möglich, wenn sie sich mit ihren Gedanken und Gefühlen auseinandersetzen und ihr Verhalten dementsprechend schrittweise verändern. Ich als Ihre Therapeutin bin der Experte für einen Erfolg versprechenden Weg, diesen Weg gehen Sie aber zunehmend selbständig. Bildhaft gesprochen, können Sie mich, als Ihre Psychotherapeutin, als Wegweiser bezeichnen, den eigentlichen Weg beschreiten Sie aber selbst. Sie selbst haben also für die Fortschritte in Ihrer Therapie eine große Bedeutung. Dies bedeutet einerseits, dass Sie in den Therapiesitzungen Zeit und Energie einsetzen müssen, ebenso wie in der Zeit zwischen den Sitzungen. Andererseits ist genau dies auch ein großer Vorteil, denn Sie können selbst viel dazu beitragen, dass es Ihnen bald wieder besser geht und dass es auch dauerhaft so bleibt.

Was geschieht im Verlauf einer Therapie?

Der Inhalt und Verlauf von Therapie richtet sich nach der Problematik (d.h. der Diagnose der Störung). Prinzipiell können die folgenden Therapiephasen unterschieden werden:

  • Das Erstgespräch: Hier besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig kennen zu lernen und zu prüfen, ob wir uns vorstellen können, zusammen zu arbeiten. Hierzu können Sie sich fragen: Fühle ich mich wohl, wertgeschätzt, ernst genommen?   Des Weiteren schildern Sie Ihr Anliegen, Ihre Bedenken, Probleme und ich informiere Sie über formale Merkmale (z.B. Ablauf, Kosten). Das Erstgespräch zählt zu den probatorischen Stunden und wird vergütet.
  • Diagnostik bzw. Analyse des Problems: Dafür sind in der Regel einige Sitzungen vorgesehen (auch „probatorische Sitzungen“ genannt).
  • Festlegen der Ziele und daraus abgeleitet ein Therapieplan für das konkrete Vorgehen.
  • Die Phase der Veränderung beinhaltet die konkrete Umsetzung der einzelnen Maßnahmen, v.a. auch außerhalb der Sitzungen.
  • Phase der Beendigung der Therapie: Therapie ist grundsätzlich Hilfe zur Selbsthilfe und keine dauerhafte Lebenshilfe.

Wie lange dauert eine Verhaltenstherapie?

Psychotherapie als Leistung der Krankenkassen ist eine gezielte Behandlung für eine bestimmte Erkrankung. Die Länge einer Psychotherapie hängt von der Schwere und Dauer der Erkrankung ab. Es gilt, so viel wie nötig, so wenig wie möglich. In der Regel wird von einer Kurzzeittherapie gesprochen, wenn der Umfang 25 Sitzungen umfasst; von einer Langzeittherapie bei ca. 45 Sitzungen. Bei Bedarf kann im Anschluss noch verlängert werden. Beachten Sie hierbei bitte die Bedingungen in Ihren Versicherungsverträgen. Eine Sitzung dauert 50 Minuten, diese findet in der Regel einmal wöchentlich in meinen Praxisräumen in Erlangen-Buckenhof statt.

Siehe auch Merkblatt Psychotherapie